10.07.2020: Neue Richtlinien seitens des Bistums betreffend der Gottesdienstbesuche: Link 

aus dem Pfarrbrief vom 14.06.2020

Verhaltensregel beim Gottesdienstbesuch

Sonntag 02.08.2020 und 09.08.2020

 18. und 19. Sonntag im Jahreskreis 

Liebe Pfarrfamilie,

 

Corona hat uns mehr denn je im Griff. Alle Maßnahmen, die auf gesellschaftlicher Ebene ergriffen, nutzen nichts, wenn nicht jeder seine Verantwortung übernimmt und vernünftig handelt; das unterstrich auch Premierministerin Wilmès bei der Ankündigung der jüngsten Maßnahmen.

Ob nicht auch bei der wunderbaren Brotvermehrung, auf Jesu Einwirkung hin, jeder seine Verantwortung übernommen hat, so dass alle satt werden konnten? Auch heute könnten dann solche Wunder geschehen!

Wo der Nährboden der Wunder steckt, macht das Evangelium vom übernächsten Sonntag deutlich, zu dem Michael Tillmann schreibt:

Warum kann Jesus eigentlich auf dem See wandeln und Petrus nicht? Darf ich so fragen? Nun, es geht mir nicht darum, dass Unerklärliche zu erklären, sondern darum, aus dieser Erzählung etwas für mein Leben zu lernen. Denn der Schritt aus dem Boot heraus war für Petrus, ist für mich enorm wichtig. Ohne den Schritt hinaus, wird mein Glaube zur Schwärmerei – doch wie kann ich ihn wagen?

Zunächst einmal, indem ich bereit bin, mir meine eigene Ohnmacht, meine Abhängigkeit, meine Schwäche, in der Gott stark sein kann, einzugestehen. Und indem ich bereit bin, von Jesus zu lernen. Er sucht die Einsamkeit, die Stille und das Gebet. Ich glaube, das sind seine Kraftquellen und sind auch meine. Es gibt ja die sprichwörtliche Ruhe vor dem Sturm. Vertrauen kommt nicht von selbst, Vertrauen braucht Ruhe und Gebet. Die überaktiven Jünger, die nach dem Erlebnis der wunderbaren Brotvermehrung direkt aufbrechen und bei unruhiger See auch in der Nacht nicht zu Ruhe kommen, sie erkennen Jesus zuerst nicht, als er über das Wasser auf sie zukommt. Sie halten ihn für ein Gespenst. Erst als Jesus mit ihnen redet – wenn wir beten, reden wir mit ihm und er mit uns – beruhigen sie sich und fassen neues Vertrauen.

Eine gute Nachricht mal zum Schluss: ab kommenden Montag empfängt Sie Frau Alexandra Reinartz im Pfarrbüro St. Nikolaus. Wir wünschen ihr einen guten Start in unserer Mitte und eine gute Zusammenarbeit mit Francine Hermanns, die weiterhin das Pfarrbüro in St. Josef und in Kettenis betreut.

 

Eine erholsame Zeit wünscht,

Sonntag 19.07.2020 und 26.07.2020

16. und 17.Sonntag im Jahreskreis

Liebe Pfarrfamilie,

 

An den beiden kommenden Sonntagen hören wir im Evangelium Gleichnisse (Bilder), mit denen Jesus seinen Jüngern erklären will, was mit „Himmelreich“ gemeint ist.

 

Am kommenden Sonntag vergleicht er das Himmelreich mit einem Mann, der guten Samen auf seinen Acker säte: „Während nun die Menschen schliefen, kam sein Feind und säte Unkraut unter den Weizen.“

 

Unsere Pfarrassistentin, Anita Laschet schreibt dazu folgende Gedanken: Jeder von uns, der selber einmal gesät und gepflanzt hat, weiß: nicht alles, was in den Gärten, Beeten und Feldern wächst, bringt gute Früchte. Jesus selbst hat Liebe ausgesät – den guten Weizen. In uns Menschen wächst aber nicht nur die Liebe, sondern es gibt bei uns auch einiges an Unkraut. Weizen und Unkraut stehen auf unserem Acker durcheinander. Oft lässt sich nicht klar erkennen, ob es sich um Unkraut oder Weizen handelt. Darum ist es wichtig, dem Rat des Gutsherrn zu folgen. Lasst beides wachsen bis zur Ernte!

Gott lässt uns Menschen unseren eigenen Weg gehen, er lässt auch das Unkraut wachsen. Am Tag der Ernte werden wir wissen, was Unkraut und was Weizen war. Vielleicht wird die Überraschung groß sein. Vertrauen wir alle Menschen und unser eigenes Leben Gottes Liebe an und lassen seine Liebe in uns wachsen.

Paulus sagt: „Prüft alles und behaltet das Gute!“

Bitten wir also um Geduld und vertrauen wir auf die Liebe Gottes.

 

Der Glaube an die Liebe Gottes ist der Schatz oder die wertvolle Perle, von dem Jesus im Evangelium des übernächsten Sonntags spricht. Alles gibt ein Mensch preis, alles setzt er ein, um diesen Schatz/diese Perle zu gewinnen! Ist das auch unsere Haltung? Betrachten wir den Glauben an Gottes Liebe als das Wertvollste, das tragende Fundament unseres Lebens?

 

Die Antwort auf diese Frage verändert unser Leben.

 

Einen schönen Sonntag und eine gute Urlaubszeit wünscht,

 euer Helmut Schmitz,Dechant

   Angebote & Infos:  

 

    ACHTUNG    

 

Aufgrund der Unterstützungsmaßnahmen des Horeca-Sektors ist die Innenstadt unter der Woche ab 18 und am Wochenende ab 11 Uhr für Fahrzeuge unzugänglich.

Nichtsdestotrotz können zu Gottesdienstzeiten bewegungseingeschränkte Personen vor der Kirche abgesetzt werden. Vorsicht: Die Anzahl Parkplätze in Kirchennähe ist allerdings sehr begrenzt.

_________

1) ABGESAGTE Veranstaltungen:

* anbei ein Link bezüglich der Absage der Lourdespilgerfahrten aus den Beneluxstaaten diesen Sommer:  Link

_________

* Die Fußwallfahrt 2020 von Eupen nach Kevelaer findet nicht statt Wegen der momentanen Corona-Krise und der daraus entstandenen unsicheren Zukunft betreffend Veranstaltungen und Aufeinandertreffen von Menschenansammlungen wird die Wallfahrt in diesem Jahr nicht stattfinden.

Achtung:

Pilgerfahrt nach Kevelaer am 11. August 2020

Trotz einiger Ungewissheiten wollen wir den Versuch wagen und eine Buspilgerfahrt nach Kevelaer organisieren: weitere Infos 

_________

* Verlegung der Erstkommunionen und Firmungen im Bistum Lüttich

weitere Infos :

  hier (deutsch) /    ici  ( français)

Die Ausweichtermine für die Erstkommunionen sind folgende:

Pfarre St Nikolaus : 13. September

Pfarre St Josef : 20. September

Pfarre Kettenis : 27. September

Communauté Sainte-Marie :

18. Oktober um 9.15 Uhr statt (voraussichtlich dann wieder in der Klosterkirche)

Firmungen

Ober- und Unterstadt finden am 10. Oktober um 15 Uhr in der Pfarrkirche St. Nikolaus und um 18 Uhr in der Pfarrkirche St. Josef statt.

Kettenis : am 17. Oktober in zwei Feiern statt: eine um 15 und eine um 18 Uhr in der Pfarrkirche St. Katharina

17.06.2020

     _________

               

  2) GESCHLOSSENE  Einrichtungen:

* Pfarrbibliotheken Eupen :
weitere Infos betreffend die Öffnungszeiten :  Link 

_________

* Haus der Begegnung : 
bleibt bis auf weiteres geschlossen.

_________

* Animationzentrum Ephata :

weitere Infos betreffend den Öffnungszeiten :  Link 

_________

        Angebote       

* Ichtusgruppe lädt zu einer Gebetsfeier (Eupen) und Marienandacht (St-Vith) ein

weitere Infos 

_________

* Der Kettniser Fahrdienst für Senioren ist seit dem 3. Juli wieder für Sie da

weitere  Infos 

 _________

* Familie & Kinder : Newsletter Juli  mit vielen interessanten Anregungen.

 _________

* Abend des Lichts    

nächster Termine: Samstag 5. September , 19.00 Uhr in der Pfk. St Nikolaus: weitere  Infos 

 _________

* HAUS DER BEGEGNUNG SUCHT FREIWILLIGE FÜR DIE Zubereitung des Mittagstisches SEINER GÄSTE

weitere  Infos 

_________

* Besuchsdienst der Pfarre teilt mit: weitere  Infos 

_________

* Marriage Encounter &                     

Engaged Encounter

Termine im November 2020

weitere Infos 

_________

* Seniorentreff in Kettenis

weitere  Infos 

_________

               Infos     

 

 

Spendenaufruf des Vinzenz Verein Eupen: (aus dem Pfarrbrief vom 10.05.2020)

Vinzenz Verein Eupen braucht Unterstützung: "Solidarität gegen soziale Ungleichheit": weitere  Infos 

 weitere Informationen ebenfalls unter www.vinzenz.be

 

_________

* Termine in 2020 im Pfarrverband

- Pfarre St Josef & St Nikolaus Info 

- Pfarre St Katharina :  Info 

________

* Pfarre St Katharina Kontaktgruppe

informiert: weitere  Infos (aktualisiert am 14.07.2020

           _________          

© 2014 Pfarrverband Eupen-Kettenis created with Wix.com